home

Tag der Astronomie, 24.03.12

 

< zurück

 

Der diesjährige Astronomietag war ungewöhnlich früh. Aufgrund den oft noch winterlichen Einflüssen im März mussten wir um gutes Wetter bangen. Jedoch wurden wir nicht enttäuscht, sodass die Sonnenbeobachtung auf dem Rathausplatz wie gewohnt stattfinden konnte.

Ab 19 Uhr bauten wir unsere Teleskope im Stadtpark für die Himmelsbeobachtung auf. Zu unserem großen Erstaunen und entgegen der Wettervorhersage war der Himmel wolkenlos und Furtwangen wurde in stimmungsvolles Dämmerungslicht getaucht. Die untergehende Mondsichel sowie die zwei strahlend hellen Planeten Jupiter und Venus am Westhorizont waren eine Augenweide.

Mit Beginn der Himmelsführung, die wieder von Volker übernommen wurde, hatte sich eine beachtliche Zahl von Besuchern um unsere Instrumente versammelt. Die Besucher wurden zu den Glanzlichtern des Frühjahrhimmels geführt und konnten diese gleich durch Teleskope verschiedenster Öffnungsklassen mit eigenen Augen beobachten. Außerdem wurde ihnen ein Einblick in die Astrofotografie gewährt. Auf dem Bildschirm eines Laptops konnte man hautnah mit verfolgen, wie Bilder des Orionnebels mit Hilfe einer DSLR und einem einfachen Linsenteleskop gewonnen wurden.

Besonders die Abendveranstaltung war dieses Jahr ein Highlight des Astronomietages, aufgrund der zahlreich erschienenen Besuchern, die sich sehr interessiert zeigten und den tollen Anblicken, die sich am Nachthimmel boten.

 


 

"Dem Himmel wunderbar nah", 21.03.12, Südkurier
Plakat Astronomietag 2012