home

Perseiden-Nacht, 12.08.15

 

< zurück

Da die Perseiden dieses Jahr in die Neumondphase gefallen sind, lag die Idee nahe, dies mal wieder mit einer

Beobachtungsnacht an unserem Liebling-Beobachtungsplatz im Hochschwarzwald zu verbinden.

Einzig die Wetteraussichten waren recht unsicher, so dass bis zum Abend nicht klar war, ob wir wirklich aufbrechen sollten.

 

Schließlich haben wir es doch gewagt, mit der Einschränkung, dass das sonst übliche Foto Equipment zuhause blieb.

Lediglich eine Kameras auf Fotostativ kam mit.

 

Volker traf so gegen 22 Uhr ein und wurde prompt von einer großen Sternschnuppe begrüßt, schöner Auftakt.

Dann gesellten sich noch Peter auch mit kleiner Fotoausrüstung und Melanie ohne Foto dafür aber mit bequemen Stühlen :-)

dazu. Leider fiel der Termin mitten in der Woche, so dass wir leider nicht mehr wurden.

 

Nachdem die Fotoapparate betriebsbereit waren und brav Ihre Aufnahmen machten, gönnten wir uns einen sehr entspannten

Abend mit Blick auf das himmlische Feuerwerk. Zahlreiche kleine und große Schnuppen, teils auch nachleuchtend durchquerten

den Himmel.

 

Eigentlich etwas, das man öfters machen sollte, einfach nur Teil der Nacht und des Sternenhimmels zu werden,

anstatt sich in den technischen Details des Foto-Equipment oder dem Auffinden diverser Objekte im Teleskop zu verlieren.